Referenzprojekte

Bild Referenzprojekte

Führungskräfteentwicklung im Rahmen eines Nearshoring-Projektes bei der Deutschen Börse

Bei der Deutschen Börse Tochter Clearstream, einem der größten weltweit tätigen Anbieter von Wertpapierdiensten, sollten im Rahmen eines Nearshoring-Projektes 150 Stellen von Frankfurt und Luxemburg nach Prag verlagert werden. In diesem Stellenverlagerungsprozess unterstützten wir den COO und seine Führungskräfte bei der Ausgestaltung der Führungsaufgaben im Rahmen dieser Veränderungen. Ansatzpunkte der Beratungs- und Trainingsunterstützung bildeten die Konzepte des psychologischen Vertrages und Erkenntnisse der Leadershipforschung. Mit dem Führungsteam wurden Erwartungs- und Angebotsmodelle im Sinne des psychologischen Vertrages entwickelt. Die Führungskräfte wurden auf das Führen mit dem psychologischen Vertrag vorbereitet. Zusätzlich nahmen die Führungskräfte des Unternehmens individuelles Coaching in Anspruch, um ihr Führungsverhalten weiterzuentwickeln und bestmöglich in der Umbruchsituation des Unternehmens agieren zu können.

weiter lesen



Entwicklung und Etablierung von Führungsleitlinien bei Mercure

Im Rahmen einer Open Space Tagung entstand seitens der Mercure Hoteldirektoren der Wunsch, eine noch klarere Orientierung für das eigene Führungsverhalten zu bekommen. Dementsprechend wurden in einer Arbeitsgruppe Führungsleitlinien entwickelt. Diese Leitlinien wurden in einer Großgruppenveranstaltung mit über 70 Hoteldirektoren vorgestellt und kritisch diskutiert. In Kleingruppen wurde eine „Toolbox” entwickelt, wie die Leitlinien im Führungsalltag umgesetzt werden sollen. Anschließend wurden die Leitlinien in das Instrument Mitarbeitergespräch eingearbeitet. Neben diesem top-down Prozess wurde ein bottom-up Prozess etabliert: ein Führungs- und Kollegenfeedback in einer Workshopvariante. Hierbei ging das Top Management mit gutem Beispiel voran und prägt so eine offene, konstruktive und Feedback-orientierte Führungskultur.

weiter lesen



Führungstraining: Führungsrolle von Teamleitern bei Lufthansa

Die Geschäftsleitung von Lufthansa schuf im Bereich "Kabine" eine neue Hierachieebene zwischen der Position des Abteilungsleiters und der des Flugbegleiters. Diese Teamleiter reflektierten in einem Rollenworkshop ihre bisherige Arbeit und ihre Rolle, tauschten sich über Führungsherausforderungen aus und glichen v.a. ihre Rollenerwartungen mit denen der Leitungsebene ab.

weiter lesen



Ausbildungsbegleitendes Seminarkonzept für IT-Auszubildende und Studierende eines Finanzdienstleisters

Die Auszubildenden und Studierenden des IT-Bereichs eines Finanzdienstleisters sollen neben ihrer Ausbildung – bestehend aus der Ausbildung in der Berufsschule, der Arbeit im Unternehmen und dem Bachelorstudium an der Hochschule – auf ihre spätere anspruchsvolle Tätigkeit durch interne und externe Seminare, Vorträge und Trainings qualifiziert werden. Dazu wurde ein Seminarkonzept entwickelt, das die vier Seminarbausteine Präsentation, Projektmanagement, Marketing und Teamentwicklung umfasst. Alle Inhalte werden über die gesamte Ausbildungs- und Studienzeit kontinuierlich miteinander verknüpft. Seit 1998 bzw. 2002 wird somit ein wertvoller Beitrag für die stetige und gezielte Weiterbildung und Weiterentwicklung der IT-Auszubildenden und Studierenden geleistet, um sie mit den notwendigen Kompetenzen auszustatten.

weiter lesen



Projekt "Cooperation Works"

Ein interkulturelles und globales Projektteam war für die Softwareentwicklung bei einem Finanzdienstleister verantwortlich. Der Beratungsauftrag lautete: Förderung der Kooperation im Kernteam. Wesentliche Elemente waren dabei die Beratung der Projektleiter, Workshops mit dem Projektteam und ein Survey-Feedback-Instrument zur Kooperation. Die Kooperation im Projekt wurde durch diese Informationen nachweislich verbessert, das Projekt konnte erfolgreich beendet werden.

weiter lesen



Begleitung eines Stellenabbauprojekts

Bei einem Finanzdienstleister kommt es zu umfangreichen Umstrukturierungen mit Sachkostenkürzungen und massivem Stellenabbau bzw. Umsetzungen. Um alle Beteiligten in Zeiten des Wandels hinreichend zu unterstützen, bot die OE Ryschka verschiedene Beratungsleitungen an. Die Führungskräfte wurden auf die besonderen Herausforderungen des Führens im Wandel vorbereitet, damit sie die Mitarbeiter sicher durch die Veränderung begleiten und notwendige Veränderungen tatkräftig vorantreiben. Zudem wurde in Workshops für Mitarbeiter ein konstruktiver Umgang mit Veränderungen gefördert.

weiter lesen



Projekt zur Reorganisation der zentralen Werkstätten der TU Darmstadt

Wie kann eine Reorganisation mit integrierter Kulturveränderung hin zu mehr Eigenverantwortung gelingen? Im Projekt „Fit für die Zukunft“ wurden die zentralen Werkstätten der TU Darmstadt bei der Restrukturierung, der Optimierung von Arbeitsabläufen und der Nutzung von Führungsinstrumenten unterstützt.
Über Verlauf und Ergebnisse dieses Projektes wurde in TUD-Hoch³ im Oktober 2007 berichtet.
(Projektverantwortliche: Christina Demmerle und Prof. Dr. Jurij Ryschka)



Interuniversitäre Weiterbildung

Die Interuniversitäre Weiterbildung hat zum Ziel, Führungsnachwuchskräften und Führungskräften aus den Verwaltungen von neun Hochschulen aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen, eine Plattform für Weiterbildung und Austausch unter Kolleginnen und Kollegen zu bieten. Seit 1999 werden daher jedes Jahr von den Verantwortlichen der Hochschulen zukunftsweisende Themen definiert. Die Organisationsentwicklung Ryschka plant daraufhin Veranstaltungen zu unterschiedlichsten Inhalten wie z. B. Konfliktmanagement, Immobilienmanagement oder Hochschulrecht, moderiert die Veranstaltungen vor Ort und evaluiert diese. Darüber hinaus haben Beraterinnen und Berater von OE Ryschka folgende Themen als Referent/in inhaltlich gestaltet: Mitarbeitergespräche, Change Management, Zielvereinbarungen, Führen und Motivieren, Teams erfolgreich führen, strategische Personalentwicklung, leistungsorientierte Vergütung und Arbeitssicherheit an Hochschulen.
Einen genaueren Eindruck von der IUW und Informationen zum Programm aus dem aktuellen Turnus finden Sie unter folgendem Link: www.iuw-online.de.